Unser Direktkandidat Matthias Dittmer

Ich bin Wittstocker Bürger und möchte unseren Wahlkreis im Brandenburgs Landtag vertreten. Neben Wittstock gehört zu ihm das schöne Pritzwalk, Kyritz an der Knatter, die Gemeinden Heiligengrabe und Groß Pankow sowie die Ämter Putlitz-Berge und Meyenburg.

Warum ich das will?

Weil ich unser Land liebe, die Menschen und Dörfer, die Felder und Seen und natürlich den Wald. Für dieses Land und seine Zukunft möchte ich arbeiten und weiß, dass ich etwas erreichen kann.

Was ich erreichen möchte?

Den öffentlichen Verkehr aus- statt abbauen! Den Waldschutz verbessern, bevor er brennt! Die Landwirtschaft gesünder und nachhaltiger machen! Den jungen Menschen Räume geben, damit sie bleiben statt zu gehen!

Ob ich das schaffen werde?

Das hängt nicht von mir allein ab, sondern erst einmal von den Wählerinnen und Wählern in diesem schönen Wahlkreis. Sie bestimmen, wer ihre Interessen im Parlament vertritt. Sollte ich das sein, dann kann ich für diese Ziele arbeiten. Und das werde ich gern und leidenschaftlich tun. Versprochen!

Kontakt

Ich bin Ihr Kandidat für den Wahlkreis 2 im Norden Brandenburgs. Zu ihm gehören die Städte Wittstock, Pritzwalk und Kyritz, die Gemeinden Groß Pankow und Heiligengrabe und die Ämter Putlitz-Berge und Meyenburg. Lesen Sie meine aktuellen Beiträge und Texte und folgen Sie mir auf Facebook und Instagramm! Sie können mich auch gern anrufen 0151.72108212 oder mir eine Email schreiben matthias.dittmer@gmx.de

 

Politische Biographie

1970 – 72 Aktionsgruppe Wiesbaden

1972 – 73 Schulsprecher am Diltheygymnasium in Wiesbaden

1973 – 76 Leiter der Betriebsgruppe Rheinhütte Wiesbaden

1976 – 77 Herausgeber der PROVINZ – Monatszeitschrift für Politik und Kultur in Raum Wiesbaden/Mainz

1987 Eintritt bei den Grünen im Kreisverband Düsseldorf, Stadtteilgruppe Oberkassel

1991 – 92 Kreisverband Trier

1992 – 94 Kreisverband Rostock und ab 93 Sprecher

1993 – 94 Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Kultur des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern

1994 Direktkandidat in Rostock zur Landtagswahl

1995 – 2006 Kreisverband Prenzlauer Berg

1995 – 97 Mitglied des Landesvorstandes Berlin Bündnis 90/Grüne

1997 – 98 Wahlkampfkoordinator im LV Brandenburg

1998 Sprecher und Koordinator der Wählerinitiative ‚Erststimme Ströbele‘

1998 – 99 Verantwortlich für den ‚Stachel‘ – Zeitung des LB Berlin

2006 Wahlkampfleitung der Kampagne ‚Otto direkt‘ – Gewinn des ersten Direktmandats in den neuen Bundesländern

2015 – 16 Mitbegründer und Sprecher der Initiative ‚Ein offenes Schloss für eine weltoffene Stadt‘

2016 – 19 Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität

2018 Mitbegründer und Sprecher der Initiative ‚Stadt für Menschen‘

2019 Sprecher des Ortsverbandes Wittstock-Heiligengrabe

2019 erster grüner Abgeordneter der Stadtverordnetenversammlung Wittstocks

Mein Weg als Schauspieler

Begonnen hat es mit kleinen Rollen am Wiesbadener Theater. Sich in fremde Situationen fallen zu lassen, eine Rolle zu erforschen, sie langsam zu begreifen, faszinierte mich. Ihrer Denke auf die Spur zu kommen, ihren Ängsten und Gefühlen, ihrem Sein und Handeln Ausdruck zu verleihen. Mein Weg führte mich auf die Schauspielschule in Hannover und sieben Jahre ans Düsseldorfer Schauspielhaus. Frankfurt, Trier und Rostock hießen die weiteren Stationen.

Die Arbeit vor der Kamera folgte und mit ihr der Wohnungswechsel nach Berlin. Die Lust, Neues auszuprobieren und Experimente zu wagen, hatte kein bisschen nachgelassen. Ob Serienformate, Spiefilme, ob im Fernsehen oder Kino diese Arbeit erfüllte mich. Sie machte mir Spaß. Bis ich die Ruine eines Landarbeiterdoppelhauses in Zempow entdeckte.

URL:http://www.buendnisgruenes-opr.de/landtagswahl-2019/wahlkreis-2-matthias-dittmer/