Stellungnahme von Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Rheinsberg zu den Keramikskulpturen beim Töpfermarkt in Rheinsberg

17.10.22

Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Rheinsberg bedauern, dass der ansonsten so erfolgreiche Rheinsberger Töpfermarkt durch die unangemessene Teilnahme eines einzelnen Ausstellers negativ überlagert wird.
Auf dem Töpfermarkt vom 08. bis 09. Oktober 2022 war eine Ausstellung von Keramik-Skulpturen mit politischen Botschaften zu sehen, die sich überwiegend gegen demokratische Parteien in Deutschland richteten.
Sämtliche im Bundestag vertretenen Parteien - außer einer bestimmten - wurden dabei als Vertreter eines totalitären Überwachungsstaats, als die neuen Nazis oder in einer Reihe mit sozialistischen Diktaturen dargestellt.
Die Veranstalter des Töpfermarktes haben damit ein Eigentor geschossen. Wer diesen Markt jetzt googelt, findet überwiegend Bilder dieser politischen Demonstration, die auf einem bürgerlichen Markt unerwünscht ist.
Der Veranstalter gibt zu bedenken, dass dieser Aussteller »von vielen Märkten bekannt« gewesen sei, aber in Zukunft »nicht wieder eingeladen« wird. Insofern fordern wir den Veranstalter auf, in Zukunft darauf zu achten, dass derlei Ausstellern keine Bühne mehr geboten wird.

Kategorie

Rheinsberg